Körperschaftsteuer in Indien

Posted by Written by

Die Körperschaftsteuer (Corporate Income Tax, i. W. „CIT“) bezieht sich auf den Körperschaftsteuersatz, der auf das “Nettoeinkommen” von Unternehmen, die unter den Companies Act von 1956 registriert wurden, und auf ausländische Firmen, die in Indien Gewinne erzielen, entfällt.

Indien besitzt einen der höchsten Körperschaftssteuersätze der Welt, jedoch unterscheidet sich die effektive Steuerschuld, hinsichtlich Industrie, Sektor und Unternhemensgröße.

In diesem Artikel erklären wir die wichtigsten Aspekte der Unternehmensbesteuerung in Indien.

Körperschaftssteuer

Ein Unternehmen, welches Gewinne in Indien erzielt, ob in Indien oder im Ausland, ist verpflichtet, CIT gemäß dem Einkommensteuergesetz des Landes von 1961 zu bezahlen. Während eine ansässige Gesellschaft mit ihrem weltweiten Einkommen besteuert wird, wird eine ausländische (non-resident) Gesellschaft, nur hinsichtlich des Einkommen besteuert, das in Indien, entweder entsteht oder dort empfangen wird.

Die folgenden Parameter bestimmen die CIT- Kategorisierung von Unternehmen in Indien.

Zuvor wurde eine ausländische Gesellschaft nur dann als gebietsansässige Gesellschaft eingestuft, wenn sich die Kontrolle und Verwaltung ihrer Geschäfte, vollständig in Indien befanden. Unternehmen, die teilweise oder ganz, außerhalb Indiens kontrolliert und verwaltet wurden, wurden als nicht – ansässige Unternehmen behandelt. Dies wurde durch das Finanzgesetz von 2015 geändert, um die Regeln an internationale Vorbilder anzupassen.

Gemäß der nun geltenden Gesetze, wird eine indische Gesellschaft unter folgenden Bedingungen, als ansässig definiert:

Ein Unternehmen ist in Indien ansässig, wenn –

  • Es eine in Indien registrierte Firma ist; oder

PoEM ist der Ort, an dem das Schlüsselmanagement sich befindet und kommerzielle Entscheidungen getroffen werden, d.h. Entscheidungen, die für die Führung der Geschäfte eines Unternehmens als Ganzes notwendig sind. Diese PoEM-Regel trat am 1. April 2017 in Kraft.

CIT rate

Für ansässige Unternehmen werden 30 Prozent CIT, plus Sonderzuschläge und Bildungsabgaben erhoben. Für ansässige Unternehmen beträgt dieser Zuschlag:

  • sieben Prozent der CIT-Summe, wenn das Gesamteinkommen 154.882 US-Dollar (10 Millionen Rupien) oder
  • 12 Prozent der CIT-Summe übersteigt, wenn das Gesamteinkommen 1,55 Millionen US-Dollar (100 Millionen Rupien) übersteigt.

 

Seit dem Geschäftsjahr 2017-2018, wurde das CIT für inländische Unternehmen, mit einem Jahresumsatz von bis zu 7,74 Mio. US-Dollar (500 Mio. Rupien) von 30 Prozent auf 25 Prozent gesenkt.

Dagegen wird ein 40-prozentiger CIT-Satz, plus Sonderzuschläge und Bildungsabgaben auf ausländische Unternehmen angewendet, die einkommensgenerierende Aktivitäten, in Indien durchführen, jedoch nicht ansässig sind.

Der Zuschlag für ausländische Unternehmen beträgt zusätzlich 2 Prozent oder 5 Prozent, wenn das Einkommen über US $ 154.882 (Rs 10 Millionen) bzw. US $ 1.55 Millionen (Rs 100 Millionen), liegt.

Körperschaftsteuer in Indien table 1

Branche und Unternehmensgröße

Der effektive Steuersatz variiert ebenfalls, abhängig von Branchenzugehörigkeit, in Indien. Dies macht  z.B.  kapitalintensive Sektoren wie Energie und Erdöl attraktiver, gegenüber man power intensiven Sektoren, wie der Automobilherstellung

Indiens Körperschaftsteuersystem ist kompliziert, den die Besteuerung hängt zusätzlich von der Unternehmensgrösse ab:

Kleine und mittlere Unternehmen mit einem Umsatz von weniger als 160.000 US-Dollar (10 Millionen Rupien) zahlen oft einen höheren Körperschaftssteuersatz von bis zu 30,26 Prozent. Größere Firmen, die einen Gewinn von mehr als 78,55 Millionen US-Dollar erzielen (5 Milliarden Rupien) liegen dagegen nur bei rund 26 Prozent. Dies zeigte sich in den vom Finanzministerium für das GJ 2015-2016 veröffentlichten Bundeshaushaltsunterlagen.

Grund dafür sind Steuerbefreiungenen durch beschleunigtene Abschreibungen Diese Steuerbefreiungen ermöglichen höhere Abzüge in den früheren Jahren eines Vermögenswerts und können das zu versteuernde Einkommen eines Unternehmens minimieren, was großen Unternehmen und kapitalintensiven Branchen zugute komm

Körperschaftsteuer in Indien table 2

 


Für weitere Information oder um mit Dezan Shira & Associates in Kontakt zu treten, senden Sie bitte eine Email an germandesk@dezshira.com oder besuchen Sie uns auf www.dezshira.com/de, wo Sie unsere Unternehmensbroschüre herunterladen können. Bleiben Sie auf dem Laufenden über die aktuellsten Wirtschafts- und Investitionstrends in Asien durch unseren Newsletter.

Folgen Sie uns auf Twitter und besuchen Sie unser Facebook!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Never miss an update

Stay ahead of the curve in emerging Asia by subscribing to our regional publications. Subscribers take full advantage of all our website features and receive regular updates from our local experts on doing business in Asia.

Subscribe
India Briefing