Die Rolle der Abteilung Industriepolitik und -förderung

Posted on by

Unter Leitung des Ministeriums für Industrie und Entwicklung ist die Abteilung Industriepolitik und -förderung (DIPP) eine wichtige Regierungsorganisation, welche das Wirtschaftswachstum und die Produktion in Indien fördert und reguliert. 1995 gegründet, hat sich die DIPP in 2000 mit der Abteilung für Industrie und Entwicklung zusammengeschlossen.

Professional Service_CB icons_2015 Dazu: Investitionsvorbereitung und Einstiegsstrategien von Dezan Shira & Associates

Die Rolle und Aufgaben der DIPP sind folgende:

  • Formulierung und Umsetzung der Industriepolitik und -strategien für die industrielle Entwicklung, welche in Übereinstimmung mit staatlichen Entwicklungsbedürfnissen und -zielen sind;
  • Überwachung des allgemeinen industriellen Wachstums sowie der Leistung zugewiesener Industrien unter Berücksichtigung der 1961 erlassenen Verteilung der Geschäftsordnung;
  • Beratungen bei allen industriellen und technischen Fragen;
  • Formulierung der Politik und Förderung bezüglich der ausländischen Direktinvestition durch Genehmigung und Ermöglichung;
  • Übernahme der Rolle einer Knotenpunktabteilung für investitionsbezogenen Fragen in bilateralen/ regionalen wirtschaftlichen Abkommen
  • Förderung ausländisch technologischer Zusammenarbeit auf Unternehmensebene und Formulierung politischer Rahmenbedingungen für die Umsetzung
  • Formulierung der Politik bezüglich der Eigentumsrechte in den Bereichen Patenten, Warenzeichen, Industriemuster, geografische Bezeichnungen; und bezüglich der Verwaltung von durchgeführten Regelungen und Bestimmungen im Rahmen des Industrieverwaltung Akts 1951 (Entwicklung & Regulierung)
  • Zusammenstellung des Großhandelpreisindexes und monatlicher Industrieproduktionsstatistiken zur Erstellung des Indexes der Industrieproduktion
  • Förderung industrieller Entwicklung in unterentwickelten Gebieten des Landes durch die internationale Zusammenarbeit mit industriellen Partnerschaften
  • Förderung der Produktivität, Qualität und technischen Zusammenarbeit.
Große Projekte und Initiativen

Derzeit ist die DIPP für eine große Zahl von fortlaufenden langfristigen Projekten zuständig. Dazu zählen das Projekt zur Modernisierung industrieller Infrastruktur (IIUS), das Projekt des Delhi-Mumbai Industriekorridors (DMIC); des Chennai-Bengaluru Industriekorridors (CBIC); des Amritsar-Kolkata Industriekorridors (AKIC); des Bengaluru-Mumbai Wirtschaftskorridors (BMEC); des Vizag-Chennai Industriekorridors (VCIC); der Nordost-Myanmar Verbindung und die zuständige Behörde für die Entwicklung des staatlichen Industriekorridors (NICDA).

Zuletzt ist die DIPP für die Einführung von „Invest India” verantwortlich, was mit der „Vorzeige“-Initiative der indischen Regierung – „Make in India” – verbunden ist. Die DIPP überwacht „Make in India“, welche 2014 ins Leben gerufen wurde, um Indiens Übergangs zu einer wichtigen Produktionsdrehscheibe zu ermöglichen und die Anziehung ausländischer Investitionen zu erleichtern. „Invest India“ ist ein Joint-Venture zwischen der indischen Regierung, der DIPP, dem Indischen Verband der Industrie und Handelskammern (FICCI) und verschiedenen Landesregierungen. „Invest India“ wird die Investitionen ins Land fördern und erleichtern und die Rolle des ersten Referenzpunktes für ausländische Investoren spielen.

Darüber hinaus hat die DIPP durch die Initiative „eBiz” bestimmte Maßnahmen umgesetzt, um die Geschäftstätigkeiten im Land zu erleichtern. Ziel von eBiz ist die Veränderung oder Umstellung des indischen Geschäftsumfeldes, durch angebotene Dienstleistungen an Unternehmen, von „abteilungsorientiert” zu „kundenorientiert”. Das Projekt wird den Investoren effiziente, transparente und integrierte Elektrogeräte und Führungskräfte anbieten, um aktuelle Informationen zu Formularen, Verfahren, Lizenzen, Zulassungen, Eintragungen, Freigaben und Einhaltung schnell zu vermitteln.

Related Link Icon MEHR ZUM THEMA: India Looks East for New Trade, Manufacturing Opportunities

Bemerkungen: Viele ausländische Unternehmen sind sich nicht der Bedeutung der indischen DIPP und derer Aufgaben bewusst, wenn sie in das Land investieren. Indien ist einer der weltweit größten und am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften. Somit wird ein klares Verständnis der institutionellen Ausrichtung von entscheidender Bedeutung sein, um Vorteile wichtiger Systemen nutzen zu können. In diesem Sinne spielt die DIPP die Rolle der Regulierungsbehörde des Industriesektors und des Vermittlers von neuen Technologien und FDI.

Unternehmen, welche die Bedeutung der DIPP verstehen, können deren Plattform verwenden, um bei der Schaffung wichtiger industrieller und bürokratischer Kontakte zu profitieren und gleichzeitig das Wachstum der indischen Wirtschaft fördern zu können.

 

 

Bei Fragen zu Wirtschaftsthemen, Steuern, Buchhaltung und Unternehmensgründungen in Asien kontaktieren Sie bitte:

Fabian Knopf, Senior Associate, Head of German Desk, Dezan Shira & Associates Fabian.Knopf@dezshira.com

Für weitere Information oder um mit Dezan Shira & Associates in Kontakt zu treten, senden Sie bitte eine Email an germandesk@dezshira.com oder besuchen Sie uns auf www.dezshira.com/de, wo Sie unsere Unternehmensbroschüre herunterladen können. Bleiben Sie auf dem Laufenden über die aktuellsten Wirtschafts- und Investitionstrends in Asien durch unseren Newsletter.

Folgen Sie uns auf Twitter und besuchen Sie unser Facebook!

 

 

 

Der Große Steuervergleich für Asien 2015 Diese Ausgabe von Asia Briefing behandelt den großen Steuervergleich 2015. Wir untersuchen die Steuersätze der zehn ASEAN Staaten sowie Indien, China, Hong Kong. Da sich das Investitionsumfeld in Asien stetig verändert, ist es von äußerster Bedeutung, immer auf dem aktuellsten Stand zu sein, um für Ihr Geschäft den passenden Standort zu finden. Diese Asia Briefing Ausgabe soll Ihnen ein Verständnis für die verschiedenen Steuersysteme in Asien geben.

Umsatzsteuer in Asien vorbereitung_der_jahresabschlussprüfung_cover Diese Asia Briefing Ausgabe soll Ihnen die Möglichkeit geben, einen schnellen Überblick über die aktuell wichtigsten Details der Umsatzsteuersysteme in China, Indien und Vietnam zu erhalten. In den letzten Jahren kam es hier zu weitgreifenden Anpassungen. Im folgenden Heft wollen wir Ihnen deshalb die Handhabung dieser Steuer näherbringen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Dezan Shira & Associates

Meet the firm behind our content. Dezan Shira & Associates have been servicing foreign investors in China, India and the ASEAN region since 1992. Click here to visit their professional services website and discover how they can help your business succeed in Asia.

News via PR Newswire

Never Miss an Update

Subscribe to gain even better insights into doing business throughout the India. Subscribing also lets you to take full advantage of all our website features including customizable searches, favorites, wish lists and gift functions and access to otherwise restricted content.

Scroll to top